preload preload preload
Hintergrundbild

Personelles

Lehrlingsausbildung

Fachrichtung Heizung

Als Gebäudetechnikplaner/-in der Fachrichtung Heizung sorgst du für behagliche Wärme, indem du die Planung und Berechnung von Heizungsanlagen sowie von wärmetechnischen Installationen durchführst. Neben der häufigen Arbeit am Computer hast du eine beratende Funktion bei Bauherren, Architekten und Ingenieuren, wobei jeweilige Heizungsanlagen projektiert werden. Dafür musst du alle Heizungssysteme kennen und aus einem vielfältigen Angebot den zweckmässigsten Energieträger ermitteln. Dabei prüfst du als Gebäudetechnikplaner/-in die Einsatzmöglichkeiten von erneuerbaren Energien und trägst auf diese Weise mit deiner Arbeit viel zum Umweltschutz bei.

Fachrichtung Sanitär

Als Gebäudetechnikplaner/-in der Fachrichtung Sanitär sorgst du für Hygiene und Komfort, indem du die Planung und Berechnung von sanitären Installationen durchführst. Neben der häufigen Arbeit am Computer hast du eine beratende Funktion bei Bauherren, Architekten und Ingenieuren, was die sanitären Einrichtungen angeht. Deshalb musst du als Haustechnikfachmann oder -fachfrau alle Normen und Vorschriften kennen, die für das Erstellen von sanitären Installationen beachtet werden müssen. Das Wissen über verschiedene Materialien und Systeme hast du dir ebenfalls angeeignet, und über Angebote der Armaturen- und Apparatehersteller bist du bestens informiert. Zudem beherrschst du moderne Technologien wie Sonnenkollektorensysteme oder Wärmerückgewinnung. Deine Arbeit beschränkt sich somit nicht nur darauf, Wasser ins Haus zu bringen, sondern du leistest auch einen wichtigen Beitrag zum Energiesparen.

Fachrichtung Lüftung

Als Gebäudetechnikplaner/-in der Fachrichtung Lüftung sorgst du für ein angenehmes Klima, zu dem du durch Planung und Berechnung von raumlufttechnischen Anlagen beiträgst. Am Anfang dieser Tätigkeit steht die Beratung von Bauherrschaft und Architekt. Dabei werden Lüftungs- und Klimatisierungsmöglichkeiten besprochen sowie alle Grundlagen und Bedingungen genau festgelegt. Danach müssen die Grössen der Apparate und Anlagenteile berechnet werden, was grösstenteils am Computer stattfindet; das gilt auch für das Einzeichnen der Lüftungen im Grundrissplan des Architekten. Es kann aber auch vorkommen, dass Handskizzen erstellt werden müssen, was dieser Fachrichtung eine kreative Seite verleiht. Am Schluss deiner Tätigkeit stehen die Prüfung der fertig montierten Anlage und das Erstellen einer Betriebsanleitung. Oft musst du das Bedienungspersonal in der Handhabung der jeweiligen Apparate instruieren, was eine weitere Herausforderung des Berufes darstellt.

Lehrnende im Einsatz

Aus dem Berufsleben der Gebäudetechnik

Link zu den Berufsbilder: 

Gebäudetechnikplaner/in Heizung EFZ
Link Heizung

Gebäudetechnikplaner/in Lüftung EFZ
Link Lüftung

Gebäudetechnikplaner/in Sanitär EFZ
Link Sanitär